Fliegenfischen Panama | Quite Honeymoon

Fliegenfischen in Panama | Reisebericht

Steffen war in Flitterwochen, kam ohne Rutenbruch zurück und konnte ein paar Mal ganz schön die Schnur saussen lassen. Reisebericht eines Fliegenfischers quer durch Panama.

Süß und Salzwasser. Seen, Flüsse, Riffe, Mangroven – und alles in einem Land. Oh wie schön ist Panama . . .

Das Land ist auf jeden Fall eine Reise wert und in meinem Fall 26 Tage Flitterwochen mit meiner frisch angetrauten Ehefrau. Es sollte keine Angelreise werden, aber wenn man auf der geplanten Reiseroute bei einigen der besten Fliegenfischen Spots Mittelamerikas vorbeikommt und zwei Fliegenruten und massiv Fliegen im Gepäck hat, musste ich mir natürlich kurz die Zeit nehmen den vielen exotischen Fischen nachzustellen.

Panama City - Fliegenfischen in Panama

Nach unserer Ankunft in Panama City und einem Tag Sightseeing haben wir uns gefreut den Trubel der Stadt zu verlasssen und fuhren endlich nach Westen mit Ziel Bocas del Torro.

Bei der Fahrt entlang der Küste und durch die kurvenreichen Straßen des Gebirges, sieht man nicht nur die abwechslungsreiche Landschaft, sondern trifft auch auf viele freundliche Einheimische. Fließend Spanisch zu sprechen ist kein Muss, aber von Vorteil – dennoch versuchen sich alle auch gleichzeitig mit Hand und Fuss zu verständigen.

Panama Angeltrip

Von Almirante aus setzen wir über nach Bocas. Einmal auf der Hauptinsel im Hafen angekommen, landet man direkt in der belebten Strasse aus Holzhütten, die Bars, Cafés, Surfshops, und diverse Charter Unternehmen für Tauch- und Angelausflüge beherbergt. Leider drängt sich einem hier sofort das Gefühl von überfüllter Backpacker Road alà “Kao San Road” in Bangkok auf. Zum Glück hatten wir unsere Unterkunft schon vorab gebucht – eine Haus auf Bastimentos am Punta Vieja.

Panama Bocas Angeln

Bei unserer Überfahrt erkannte ich sofort das Potenzial des kristallklaren Wassers, der mangrovengesäumten Inseln und der zahlreichen Lagunen. Nicht umsonst zählt diese Region, neben den San Blas Inseln, zu der am meisten besuchten Region Panamas.
An unserem Palmen Strand gab es zahlreichen Stege, an denen sich viel Baitfish tummelte. Ich konnte ordentliche Bisse sowohl auf Popper als auch auf grüne Salzwasserstreamer erzielen, darunter diverse Jacks, Snapper und Cudas. Kleine Tarpon kamen zum Jagen vorbei, ich konnte aber leider keinen Biss verwerten.

Angeln in Mangroven Panama

Ein weiterer Plan wäre gewesen mit Kajaks die Mangroven auf Snook abzufischen, doch leider machte mir die Regenzeit einen Strich durch die Rechnung. Zum Glück konnte ich dann doch trotz vieler tropischer Stürme, über Fliegenfischers Vincent, Teilhaber im Al Natural Resort, mit Locals ans Riff zum Fischen fahren. Hermano der Guide wusste genau was zu tun ist und daher nutzten wir einen Gut-Wetter-Slot um zum Cayo Zapatilla ans Riff zu fahren.

Hier ging es mit 8#er und Popper und Streamer ordentlich ab. Übers Riff gecastet und über die Kante gestrippt lockte diverese Attacken und ließen die Rolle surren. Ein Trigger nach dem Nächsten, gepaart von ordentlichen Jacks und anderen. Gerade die Bisse auf weiss gelbe/grüne Popper waren enorm!

Wenn mann genügend Zeit mitbringt gibt es hier unglaubliche Spots zu entdecken, aber wir hatten noch eine Menge vor (Flitterwochen!) und zogen weiter.

Panama Insel

Wem die Hitze und tropisch Feuchte Luft der Karibik zu viel ist, flieht ins Gebirge. Die Gegend um Bouquete ist wie überall beschrieben ein Garten Eden. Ein Idyllisches Fleckchen Erde in mitten Vulkanischer Landschaft mit kleinen Gebirgsbächen, in denen man hauptsächlich Forellen nachstellen kann.

Trout fishing Panama

Interessant sind die Flüsse weiter unterhalb z.b Rio Caldera, in dem angeblich auch Tarpon hochziehen sollen. Die Pflanzen und Tierwelt rund um die Kaffee Plantage Finca Lerida bietet tropisches Farbenspiel und das Restaurant ausgezeichntete, regionale Küche mit internationalem Flair. Ein absolutes Highlight für Freunde guten Essens.

Fischen in Panama im Süsswasser

Vier Stunden Autofahrt bergab sind wir dann beim nächten Stopp – Boca Chica im Golf von Chiriquian der Pazifikküste. Wem die Tropical Star Lounge zu teuer ist, findet hier gute Vorraussetzungen für Big Game Fishing – und zwar an der Hannibal Bank oder rund um die Islas Secas. Ein wahnsinns Spot!

Panama Angeln

Boca Chica ist eine kleine idyllische Bucht mit einigen vorgelagerten Inseln, die man per Wassertaxi erreichen kann, um dort zu Baden, Schnorcheln oder auch zu Übernachten.

Auf Grund eines Tipps entscheiden wir uns ein Boot über Roxyfishing Club zu chartern und fahren 25km zum Archipel Islas Secas raus. Dieses besteht aus 16 kleinen paradiesischen Inseln mitten im Pazifik und wird leider nach Umbau nur noch als High Class Domizil geführt werden.

Unglaublich azurblaues Wasser, malerische Palmenbuchten, gesäumt mit weißem Sand. Alles zwischen Bahia Honda bis Punta Barilla sind hunderte Kilometer Küste und küstennahe Felsen, die das Herz höher schlagen lassen. Das Fischen mit Fliege stellte sich doch als Herausforderung raus auf dem schaukelnden Boot mit Wind und Wellen zwischen stürzenden Fregattvögel, Möwen und raubenden Delfinen. Dazu noch massives Treibholz oder kleine Felsen, die überall aus dem Wasser ragen. Wirklich viele Spots für eine ganze Weile.
Beim Teasern durch den Guide rappeln so immer wieder unzählige Räuber Richtung Boot.

BOOOM.. zwei African Pompano, drei Yellowfin Jacks – und drei mal so viele verloren. Wenn man alles Richtig macht, knallt es ungeheuerlich und der Kampf mit ausgewachsenen und kampfstarken Fischen beginnt. Einen Härtetest für Material und Ausdauer. Minnows und vorallem große grelle Popper, sehr schnell geführt führen zum Erfolg. Leider gingen einige Fische auch direkt vor dem Boot verloren…

Definitiv das Paradies für Fischer und nicht umsonst abgeschottet und fast unbezahlbar, der Charter aber jeden Dollar wert.

Fischen mit der Fliegenrute in Panama

In der letzten Woche steuerten wir Punta Duarte an, gelegen am Eingang zum Golfo di Montijo. Abseits vom Tourismus, 2Std südlich von Santiago, ideal um unsere Reise entspannt ausklingen zu lassen. Mit voller Energie knallt der Pazifik auf die felszerklüftete Küste. Zwischen Surfstränden gelegen übernachten wir im herrlichen Punta Duarte Inn. Gabriele Huss aus Deutschland lebt und betreibt dieses idyllisch gelegene Anwesen seit 13 Jahren mit vollem Herzen. Es gibt heimische sowie internationale Küche und egal welches Gericht, es ist ein Hammer.

Fischen Panama mit Fliegenrute | Fly fishing Panama

Das Panorama an diesem Platz Erde ist spektakulär und fischen nicht minder. Ich war natürlich mehrmals an den Felsen, die je nach Gezeiten, unterhalb des Hauses gigantisch aus dem Wasser ragen. Die Meterbrecher knallen hier ordentlich um einen herum, was mich manchmal beim Casten flau zu mute werden ließ.
Im Whitewash, aber auch in den klaren ruhigen Zonen schwimmt mit ordentlich Kraft gesegnet so ziemlich Alles. An die Fluchten und das Surren meiner Rolle werde ich mich die nächsten Wochen noch oft und gerne zurückerinnern. Wer lieber aufs Meer raus will, findet auch super freundliche Fischer mit kleinen Booten für circa 150 Dollar den Tag.

Panama on the Fly | Quite Fly Fishing

Wir kommen wieder!

 

Print Friendly

Related Posts